Situation Gewürze & Rohstoffe | Headerbild

Die aktuelle Situation: Rohstoffe und Gewürze

In der Kürze liegt die Würze? In der Regel stimmt das. Doch was passiert, wenn Gewürze und Rohstoffe für den besonderen Pfiff eines Gerichtes zur Neige gehen? In diesem Beitrag zeigen wir Ihnen, welche Rohstoffe und Gewürze in diesem Jahr knapp oder schwieriger zu beschaffen sind.

Kräuter

Wie Gewürzen werden auch den Kräutern gesundheitsfördernde Eigenschaften zugeschrieben. Wirtschaftlich und politisch sind die pulvrigen Geschmacksverstärker ebenfalls nicht zu unterschätzen. Dennoch unterliegen all diese Kategorien der Natur. Wenn Wind und Wetter die Ernte verhageln, sind Wirtschaft und Politik die Hände gebunden. Nichtsdestotrotz möchten wir unser Bestes geben, damit Sie Ihren Nahrungsmitteln Würze und Pepp verleihen können.

Kräuter sind in diesen Tagen denkbar knapp. Der Grund hierfür liegt in der schlechten Ernte aufgrund des heißen Sommers 2019. Im Umkehrschluss bedeutet das leider auch, dass die Preise unserer Kräuter wegen der geringen Bestände im Jahr 2020 steigen.

Wacholderbeeren

Natürlich treffen die Wetterlagen nicht nur herzhafte Kräuter und Gewürze, sondern auch süße Früchte. Wacholderbeeren sind im Jahr 2020 besonders begehrt. Die Vorräte der Beeren sind fast zur Neige gegangen und wegen eines Erdbebens im Anbaugebiet Albanien nicht ohne Weiteres aufzustocken. Hier macht uns die Natur also leider einen Strich durch die Rechnung. Denn durch das Erdbeben ist die Wacholderbeerenernte im vergangenen und laufenden Jahr schlecht.

Zusatzstoffe und Geschmacksverstärker

Doch wir haben gute Nachrichten für Sie: Sollten Sie sich dazu entschließen, Lebensmittel länger haltbar zu machen, helfen wir Ihnen mit Ascorbinsäure, E-300 und Natriumascorbat, E-301 weiter. Bisher gehen wir davon aus, dass die Preise unserer Zusatzstoffe auf gleichbleibend niedrigem Niveau bleiben. Mit diesen, meist weißen, Pulvern verhindern Sie, dass Fisch einen zu starken Eigengeruch entwickelt. Fette und Öle werden nicht ranzig und geschnittenes Obst wird nicht braun.

Antioxidationsmittel sorgen dafür, ganz dem Namen entsprechend, dass Sauerstoff Ihren Lebensmitteln nichts anhaben kann. Zusätzlich reichern sie Lebensmittel mit Vitamin C an.

Öle und Fette

Ob zum Braten, Backen, Kochen oder Frittieren: Öle und Fette bilden die (Geschmacks-)Basis leckerer Speisen. Sonnenblumen- oder Rapsöl sind daher in lebensmittelverarbeitenden Betrieben kaum noch aus der täglichen Verwendung wegzudenken.

So wie in den Vorjahren bleibt die Situation in der Beschaffung dieser beiden Öle weiterhin angespannt. Das rief das Bundesministerium für Landwirtschaft und Ernährung (BMEL) auf den Plan. Es veröffentlichte hierzu eine Statistik, welche unter anderem die Weltversorgung der sieben wichtigsten Ölsaaten darlegt. Darunter fallen auch Raps und Sonnenblumen.

Die Rapsversorgung verzeichnete einen rückläufigen Trend von 3,9 %. Der Grund hierfür lag in der Beschränkung der Anbaufläche um rund 12 %. Besonders Rückgänge in Deutschland und Frankreich fielen ins Gewicht. Die von Jahr zu Jahr gravierenderen Witterungsbedingungen und die rückläufigen Anbauflächen erhöhten die Anforderungen an Landwirte. In den vergangenen Jahren hatten viele Bauern mit trockenen Böden zu kämpfen, die einen Rapsanbau erschwerten.

Verbraucher schwenken mit dem Wissen, dass Raps knapp ist, auf Sonnenblumen- oder andere Öle um. Das beeinflusst natürlich auch die Preisbildung am Markt. Weitere Informationen können Sie ebenfalls dieser Statistik entnehmen.

Gewürze und Rohstoffe weiterhin beschaffen – Ehlert hilft

Wir sind uns vollkommen bewusst, dass in vielen Bereichen Lieferengpässe und Preiserhöhungen lauern. Doch wir werden alles Mögliche versuchen, um Sie weiterhin mit Kräutern, Gewürzen, Ölen und Rohstoffen wie Wacholderbeeren zu versorgen.

Wenden Sie sich bei Anregungen, Fragen oder Wünschen zu diesem Beitrag oder unserem Sortiment an das Team der Ehlert GmbH. Wir sind per Telefon, E-Mail oder über unser Kontaktformular für Sie da. Sprechen Sie uns gern an!