Lexikon

Lexikon

Beuschel

Beuschel ist einerseits eine Fachbezeichnung für die Eingeweide eines geschlachteten Tieres und stammt aus einer früheren Bedeutung für das Wort Bausch (= Wulst). Dabei wird dieser Begriff auch für die Eingeweide von Fischen benutzt. Andererseits steht Beuschel auch für ein gleichnamiges Ragout-Gericht, welches aus verschiedenen Eingeweide-Teilen wie Lunge, Herz, Niere, Milz und Zunge hergestellt wird. Dieses Gericht ist vor allem in Österreich, aber auch in Bayern und Böhmen sehr verbreitet.

Wie nutzen Sie Social Media?

Jetzt bis zum 14.04.2020 an unserer Kundenumfrage teilnehmen und 1 von insgesamt 5 Giesser Premium Cut Kochmessern 1900/20 gewinnen.


Zur UmfrageTeilnahmebedingungen


Kein Interesse