Naturdärme

Ehlert Naturdärme – die natürlichste Verpackung

Sie wollen Ihren Produkten eine ganz besondere Note verleihen? Naturdärme sind von alters her ein sicheres und nützliches Lebensmittel, dass nicht nur als Verpackung dient, sondern auch den Geschmack und die Qualität Ihrer Produkte unterstützten kann. Die Därme werden dazu nach der Entnahme gewendet, von ihrer Muskelschicht und den Schleimhäuten befreit und abschließend gründlich gereinigt.

Neben dem Darm können natürlich auch Mägen, die Blase oder die Haut von Tieren zu Naturdärmen verarbeitet werden. Das Ehlert-Sortiment bietet Ihnen hier die volle Auswahl in bester Ehlert-Qualität. Haben Sie Fragen oder Anmerkungen zu unseren Produkten? Das Team von Ehlert steht Ihnen gerne telefonisch oder per E-Mail mit Rat und Tat zur Seite.

Unseren Sortimentsmanager für den Bereich Naturdärme erreichen Sie unter naturdaerme@ehlert-gmbh.de. Hier wird Ihnen nicht nur zu spezifischen Fragen rund um das Thema Naturdärme oder zu unserer besonderen Produktauswahl geholfen, sondern auch bei allgemeinen Anliegen zu Themen wie lebensmittelverarbeitende Betriebe, Ausstattungen und Zubehör oder der Komplettausstattung Ihres Betriebes. Sollten Sie trotz unseres umfangreichen Sortiments einmal einen Artikel benötigen, den wir Ihnen bisher noch nicht in unserer Auswahl anbieten können, so sind wir, ab bestimmten Abnahmemengen, ebenfalls gerne bereit diesen Artikel speziell für Sie zu beziehen. So erhalten Sie alle Lösungen für Ihren lebensmittelproduzierenden Betrieb aus einer Hand und können sich ganz auf die Ehlert Qualitätsauswahl verlassen.

Selbstverständlich stehen wir Ihnen auch mit Komplettlösungen für Ihren Maschinenpark, Hygienemanagement oder Mitarbeitersicherheit zur Verfügung. Mit mehr als 90 Jahren Erfahrung im Bereich der Lebensmittelindustrie, hat Ehlert sich stets sehr darum bemüht sich und auch seine Kunden weiter voran zu bringen und weiter zu entwickeln. Suchen Sie noch nach dem besonderen Etwas für Ihre Wurst, so finden Sie bei Ehlert natürlich auch den passenden bedruckten Darm für Ihre Wurst.
Mehr Anzeigen

Naturdärme von Ehlert – beste Qualität und bester Geschmack

Je nachdem, von welchem Tier sie stammen und aus welchem Teil des Darmes sie entnommen wurden, haben Naturdärme unterschiedlich große Durchmesser. Für alle Därme im Ehlert – Sortiment gelten die gängigen Kaliber-Einheiten, wonach der Durchmesser im mm angegeben wird. Ein Schweinedarm des Kaliber 28/30 ist demnach also 28 mm bis 30 mm im Durchmesser Besonders häufig werden wir auch gefragt, wie unsere Naturdärme konfektioniert sind. Auf einem Hank (Bund) Schweinedarm befinden sich immer 100 Yards, was einer Länge von 91,4 Metern entspricht. Bei unseren Rinderdärmen ist die Meterzahl stets pro Bund angegeben. Unser Standard bei den Rinderkranzdärmen ist 50 Meter je Bund.

Der Darm macht den Unterschied

Im Gegensatz zu Kunstdärmen sind fast alle Naturdärme essbar, denn sie bestehen hauptsächlich aus Kollagen. Dieses sorgt dafür, dass Naturdärme luftdurchlässig sind, was wiederum zu einer besseren Entfaltung der Aromen und bei Dauerwurst auch zur Konservierung durch Feuchtigkeitsentzug beiträgt. Des Weiteren eignet sich der Naturdarm im Vergleich zum Kunstdarm deutlich besser für Konservierungsverfahren wie Räuchern und Trocknen. Auch hier spielen seine natürlichen Eigenschaften eine maßgebliche Rolle. Einer der Hauptgründe, warum er zur Fertigung von über 50 % der deutschen Wurstwaren genutzt wird. Für die Verwendung der Därme existieren keine festen Regelungen, wonach bestimmte Wurstwaren nur mit bestimmten Därmen gefertigt werden dürfen.

Welcher Naturdarm für welche Wurst?

Im Laufe der letzten Jahrhunderte hat sich durch Überlieferungen und Traditionen, aber auch aus praktischen Erfahrungen heraus gezeigt, dass es für fast jede Wurstsorte den idealen und optimalen Naturdarm gibt. So werden Fleischwurst, Lyoner, Mettwurst, Blut- und Leberwurst, Hamburger Gekochte und Grützwurst idealerweise im Kranzdarm abgefüllt. Dieser wird aus dem Zwölffinger- oder Leerdarm des Rindes hergestellt. Die verwendeten Kaliber reichen von 32/35 bis 46/+.

Für Wurstsorten wie Weißwurst, Bratwurst, Bockwurst, Knacker, polnische Rohwurst, Mettenden und Landjäger wird traditionell der Leerdarm des Schweines verwendet. Dieser wird in der Wurstherstellung als Enger Schweinedarm bezeichnet und findet in den Kalibern 24/26 bis 40/+ Verwendung. Der zarteste Naturdarm auf dem Markt ist der Saitling, der aus dem Leerdarm des Schafes hergestellt wird. Er wird besonders gern für Würstchen (wie zum Beispiel Wiener Würstchen und Frankfurter Würstchen) und Nürnberger Rostbratwurst verwendet.

Für Salami und andere Wurstsorten dieser Familie hingegen wird gerne der sogenannte P-Darm genutzt. Hierbei handelt es sich um den weiterverarbeiteten Dünndarm des Pferdes. Suchen Sie nach einem Darm für Aufschnittware mit großen Schnittflächen, so ist der Blinddarm des Rindes die richtige Wahl. In der Wurstherstellung wird dieser als Butte (Kappe, Spitze) bezeichnet. Auch der Grimmdarm, den Sie unter dem Begriff Mitteldarm oder Schlossdarm finden, ist ein beliebter Vertreter für fest zu füllende Wurstsorten. Hierzu gehören die Kochwurst, Blutwurst, Leberwurst, Schinkenwurst und Plockwurst.

Mehr anzeigen