Wie lange halten Gewürze & Kräuter? | Bild Header

Wie lange halten eigentlich Kräuter und Gewürze?

Die Frage stellt sich jeder Verbraucher sicherlich nicht nur einmal. Können Gewürze und Kräuter wirklich ablaufen? Wie müssen sie gelagert werden, damit sie lange haltbar bleiben? Kann man Kräuter und Gewürze wirklich noch verwenden, wenn sie schon lange abgelaufen sind? Wir gehen Fragen wie diesen im folgenden Blogbeitrag auf den Grund.

Was hält länger? Gemahlene oder unzerkleinerte Gewürze?

Nicht zerkleinerte Gewürze wie Ingwer, Kardamom, Muskatnuss, Pfefferkörner und Zimtstangen können bis zu vier Jahre gelagert werden. Dabei büßen sie nichts von ihrem Geschmack ein. Anis, Dillsamen, Korianderkörner und Nelken sind sogar noch ein Jahr länger, also fünf Jahre, geschmacksecht.

Sobald diese Geschmacksträger aber zerkleinert werden, wie die gemahlene Muskatnuss, verlieren sie schon nach wenigen Monaten ihre Würzkraft. Daher sollten sie lichtgeschützt und luftdicht verschlossen aufbewahrt werden.

Jedoch muss man gerade in der Lebensmittelproduktion abwägen, ob man den zusätzlichen Aufwand in seine Produktionskette sinnvoll integrieren kann. Denn ganze Gewürze und Kräuter sind in der Regel schlechter bzw. nur durch Vorbehandlung (Zerkleinern, Mahlen) zu verarbeiten.

Wie können Sie Kräuter und Gewürze richtig lagern?

Damit Sie lange Freude an ihrer Gewürzvielfalt haben, sollten Sie sie trocken lagern. So haben Verderbniskeime keine Chance, ihnen etwas anzuhaben. Wurden Gewürze und Kräuter richtig gelagert, also luftdicht, trocken, lichtgeschützt und kühl, sind sie in ungeöffnetem Zustand quasi ewig haltbar. Bewahren Sie Ihre Gewürze einzeln in Dosen oder Gläsern mit luftdichtem Verschluss auf. Hängen Sie Ihr Gewürzregal nicht unmittelbar über oder neben den Herd. Denn die Hitze kann Geruch und Geschmack beeinträchtigen.

Noch genießbar oder nicht?

Diese Frage können Sie ganz einfach selbst mit einem Geruchs- oder Geschmackstest beantworten. Geöffnete Gewürze können äußeren Einflüssen wie Licht und Feuchtigkeit ausgesetzt sein. Das bietet einen idealen Nährboden für Schimmelpilze und sogar Lebensmittelmotten. In diesen Fällen sollten die Kräuter und Gewürze selbstredend nicht verwendet werden.

In allen anderen Fällen gilt: Wenn das Mindesthaltbarkeitsdatum bereits überschritten wurde, die Kräuter und Gewürze aber noch ungeöffnet sind, sind sie verwend- und genießbar.

Ehlert als Lieferant für Kräuter und Gewürze

Wir achten bei der Herstellung unserer Kräutervielfalt und den Würzmischungen auf höchste Qualität. Dafür spricht die langjährige Erfahrung als Supply-Chain-Spezialist für lebensmittelverarbeitende Betriebe.

Keine weiteren News verpassen? Dann tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein!