Knoblauch als Geschmacksbringer bei der Speisezubereitung

Knoblauch – eine weltweit gefeierte Knolle

Sie ist eine der ältesten Kulturpflanzen der Welt, Element verschiedener traditioneller Heilverfahren und natürlich Geschmacksbringer in diversen Lebensmitteln. Die Rede ist von Knoblauch. Ob roh, gekocht oder gebraten – die kleine Knolle hat die internationale Küche fest im Griff. Und das längst nicht nur in ihrer klassischen Form. Mit welchem Facettenreichtum Knoblauch zu kulinarischen Genüssen führt, erfahren Sie in diesem Blogbeitrag.

Wir von der Gustav Ehlert GmbH wissen aromatische Speisen zu schätzen. Und wir kennen die großen und kleinen Tricks, wie sich Knoblauchgeschmack und Co. in die Nahrungsmittelherstellung integrieren lassen. Während in unserem Shop die passenden Produkte warten, stehen vorweg unsere Mitarbeiter für Fragen, Rückmeldungen oder eine individuelle Beratung bereit.

 

Ansprechpartner finden

 

Hätten Sie’s gewusst?

Tatsächlich sind die exakten Ursprünge sowie die Verbreitung des Knoblauchs nicht bis ins Detail bekannt. Was man aber weiß, ist dass die ersten Sorten in Zentralasien aufkamen – und das vor mehr als 5.000 Jahren. Wahrscheinlich fand auch Knoblauch über die gängigen Handelsrouten seinen Weg hinaus in die Welt. Dort wurde er mit offenen Armen empfangen: Aufgrund seiner heilenden Wirkung und des intensiven Geschmacks bereicherte die Knoblauchzehe im Nu die Küchen verschiedener Länder.

Der Kulturpflanze spielt in die Karten, dass sie keine großen Ansprüche im Anbau hat und über vielerlei unterschiedliche Arten verfügt. Auch mehrfaches Ernten innerhalb eines Jahres ist möglich.

Der unverwechselbare Geschmack

Nur wenigen Menschen sind der Duft und Geschmack von Knoblauch nicht bekannt. Aromastark steht er für Schärfe und eine süßliche Note. Aber auch bittere Nuancen sind beim Verzehr möglich. Insbesondere wenn Knoblauch zu heiß wird, rücken diese in den Vordergrund. Die vielen unterschiedlichen Arten von Knoblauch zeigen sich zudem in verschiedener Optik. Die klassische Knolle und entsprechend auch ihre Zehen sind weiß, eventuell mit violetten Färbungen. Unter bestimmten Bedingungen kann Knoblauch auch grün sein und es existieren Verfahren zur Gewinnung von schwarzem Knoblauch. Eine bunte Vielfalt für Liebhaber von würzigem Essen!

Der intensive Geruch nach dem Genuss von Knoblauch kann hartnäckig sein. Erst nachdem er vollständig abgebaut wurde, ist auch die unangenehme „Fahne“ verschwunden. Wer nicht so lange warten möchte, kann durch den Verzehr eines Zitronenstücks oder mit dem Kauen auf Petersilie natürlich entgegenwirken.

Positive Eigenschaften von Knoblauch

Letztlich gibt es viele gute Gründe, um Knoblauch in Speisen zu integrieren. Neben Salz ist die Zehe ein allseits beliebtes Würzmittel in der Küche. Ihren Ruf als Heilmittel hat die Knolle nicht ohne Grund – vor allem der Inhaltsstoff Allicin, der durch das Oxidieren entsteht, ist herausragend. Sie mag wie eine Wunderknolle daherkommen, wenn man einen Blick auf die gesundheitlichen Vorteile von Knoblauch wirft:

  • Bessere Abwehrkräfte und Stärkung des Immunsystems
  • Senkung des Blutfetts
  • Antioxidative Wirkung im Kampf gegen freie Radikale
  • Unterstützung von Knochenbau und Haarwachstum
  • Förderung der Durchblutung und Verdauung

In Kombination mit dem herrlich würzigen Geschmack ergibt sich daraus ein beliebter Bestandteil für viele Gerichte.

Die Verwendung in der lebensmittelproduzierenden Industrie

Wenn es um den Einsatz von Knoblauch im großen Kontext geht, also der lebensmittelverarbeitenden Industrie sowie Großküchen, sind die frischen Zehen teilweise nicht praktikabel. Auch wenn Knoblauchpressen und Co. das Leben leichter machen, wird dort wie auch in mancher privaten Küche eine andere Verarbeitungsform verwendet, die ebenso den herrlichen Geschmack mit sich bringt.

Ob Knoblauchpulver, -granulat, -extrakt, -flocken oder als fertige Würzmischung in Form von Knoblauchpfeffer: Für jedes Vorhaben steht eine passende Variante bereit. Sie alle punkten mit unterschiedlichen Vorzügen – auch dass der Geruch an den Händen ausbleibt. Aber es gibt weitere Vorteile:

Knoblauchpulver: Neben der längeren Haltbarkeit macht sich beim Knoblauchpulver der milde Geschmack bezahlt. Man erhält ein scharfes Aroma, das von süßlichen Nuancen abgerundet wird, ohne Aufwand mit dem Schälen oder Schneiden zu haben. Durch die feine Konsistenz lässt sich das Pulver gut in Soßen oder Suppen anwenden.

Knoblauchflocken: In Form von Flocken geht mit dem Knoblauch eine besondere Schärfe einher, die sie aber durch langes Garen verlieren. Soll sie erhalten bleiben, empfiehlt sich zum Beispiel der Einsatz als sehenswertes Topping.

Knoblauchgranulat: Während das Pulver sehr fein ist, kommt Granulat in gröberer Form daher. Aus diesem Grund eignet es sich vor allem für festere Speisen. Auch hier ist die Dosierung besonders einfach.

Knoblauchextrakt: Diese sehr konzentrierte Form von Knoblauch ist als Flüssigkeit erhältlich. Ebenso wie z. B. Knoblauchpulver kann es nicht nur zur Herstellung von Lebensmitteln, sondern auch für die Produktion von Nahrungsergänzungsmitteln verwendet werden.

Knoblauchpfeffer: Mit der Mischung aus Pfeffer, Knoblauch sowie weiteren Gewürzen lassen sich zahlreiche Speisen aufpeppen und mit einer pikanten Note versehen. So haben Sie sämtliche Aromen gebündelt an einem Ort.

Auch wenn Allicin bei den Verarbeitungsprozessen mitunter auf der Strecke bleibt, geht Knoblauch in diesen Verarbeitungsformen mit so manchen Vorzügen einher: die Einsparung von Arbeitsschritten, eine einfache Zugänglichkeit und Dosierung sowie eine optimierte Lagerung und Haltbarkeit. Bestenfalls kann so auch die Vermeidung von Lebensmittelverschwendung vorangebracht werden.

Haben wir Ihr Interesse für Knoblauch geweckt? Wir haben ihn in unterschiedlichen Formen im Sortiment.

 

Zum Knoblauch

 

Knoblauch & Co.: Mit Ehlert die richtige Würze finden

Sie möchten Ihre Großküche oder Ihren lebensmittelverarbeitenden Betrieb geschmackvoll voranbringen? Dabei ist Ihnen die Gustav Ehlert GmbH gerne behilflich. Dank 100 Jahren in diesem Bereich haben wir genau im Blick, was Hersteller brauchen. Das gilt neben würzigen Helferlein – vom Knoblauch bis zum Pfeffer – auch für weitere Ausrüstungselemente. Wir wissen, worauf es bei Maschinen und Arbeitskleidung ankommt und statten Sie umfassend und zuverlässig aus.

Wie kann ich dir helfen?